Skip to main content

Wir Über uns

Sie als unser Kunde sind stets die wichtigste Person in unserem Unternehmen.
Unser Ziel ist es, Sie zufrieden zu stellen und alle Ihre Wünsche nach Möglichkeit zu erfüllen.


Unsere Firmengeschichte

Meilensteine und Entwicklungen

  • 1953

    Fritz Reifer meldete einen Gewerbebetrieb zur „Herstellung von Gummiwaren aller Art“ an. Fünf Jahre später legte er die Meisterprüfung im Vulkaniseur-Handwerk ab.

  • 1963

    Einstieg der Firma Reifer in die Personenbeförderung. Dir Frima erhielt damals den Auftrag zur Schülerbeförderung mit einem Bully von Dalheim nach Warburg.

  • 1968

    Der erste Betriebshof in Calenberg wurde errichtet. Die Firma entwickelte sich in den folgenden Jahren kontinuierlich . Der Kauf der Linien-Konzession und Busse für die Strecke Warburg-Höxter (damals von Dippel erworben), Verträge mit der damaligen Deutschen Bundesbahn sowie der Stadt Warburg über die Schülerbeförderung waren weitere wichtige Meilensteine in der Entwicklung der Firma Reifer.

  • 1972

    Erteilung der Linienkonzession für die Strecke Warburg - Höxter

  • 1975

    Kauf eines Grundstückes von knapp 10.000 qm an der Anton-Böhlen-Straße in Warburg

  • 1977

    Der Grundstein für den Bau eines neuen, größeren Betriebshofes in Warburg wurde gelegt. Der Umzug von Calenberg an die Anton-Böhlen-Straße in Warburg erfolgte in 1979. Durch Zukauf von Flächen ( nochmals ca. 10.000 qm vom Betonsteinwerk Jeikner) hatten wir dann eine Grundstücksfläche von insgesamt 20.000 qm.

  • 1983

    Um die anfallenden Reparatur und Wartungsarbeiten in eigener Regie durchführen zu können, wurde eine Kfz. Reparaturwerkstatt angegliedert. Ein „rundum Service“ für Busse und Kfz. konnteseitdem angeboten werden.

  • 1995

    Erneute Erweiterung des Betriebshofes und der Bau einer neuen Halle für die Reise- und Linienbusse.

  • 1999

    Zukauf einer weiteren Halle in der Nähe des Betriebshofes (Kleebrede 4). Der Erwerb dieser Halle diente ausschließlich für die Unterstellung der Linienfahrzeuge.

  • 2006

    Erfolgreiche Teilnahme an einer europaweiten Ausschreibung in Kassel als Mitglied der Arge SURF. Einem Zusammenschluss der Firmen Sallwey, Uhlendorff, Reifer und Frölich ist esgelungen, den Auftrag für das Linienbündel Kassel-Plus Nord im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung bis Dezember 2014 zu bekommen.

  • 2009

    Zusammen mit den Firmen Risse Reisen, Pollmann Reisen und Brüggemeier Reisen die gemeinsame Firma Reiseweiten GbR gegründet. Unter der Marke ReiseWeiten vermarkten wir seither ein Umfangreiches Katalogreiseprogramm.

  • 2014

    Seit dem 07.06.2014 betreibt die Firma Reifers Reisen mit den Partnern Risse, Höxter und Pollmann, Nieheim gemeinsam unter dem Namen Weser-Egge-Bus (WEB) Linien im Kreis Höxter. Das Linienbündel "Warburger Börde" und "Brakel" wurden erfolgreich in Betrieb genommen. Die Verkehre der SURF konnten nicht wieder gewonnen werden.

  • 2016

    Die Weser-Egge-Bus konnte zwei weitere Linienbündel gewinnen. Hinzu kamen die Linienbündel "Wesertal" und "Nordkreis HX".


Bilder seit Firmengründung